Aromatische Öle

Würze auf Grundlage von extra nativem Olivenöl

Es wird Aromatisierte Öle geschrieben. Es wird Vortrefflichkeit und Vermengung gelesen.

Zitrone, Sellerie, Chili und Ingwer: Vier Geschmacksrichtungen beleben und vermengen das extra native Olivenöl von Frantoio Muraglia.

Vier aromatische Bouquets, in denen alle verwendeten Rohstoffe respektiert und hervorgehoben werden: Zitrone IGP Rocca Imperiale zum Verbinden mit Fischgerichten, Sellerie produziert in Apulien und Ingwerzum Würzen von Rohkost, Salat und Suppen mit Hülsenfrüchten, Chili aus Kalabrien für die Kombination mit Pizza und um eine delikate aber charakteristische Alchemie ins Leben zu rufen.

Die Verbindung der Aromen – ihre Vermengung – erfolgt während dem Herstellungsverfahren der Öle selbst: Die Zutaten werden nämlich nach einer akkuraten Selektion zusammen mit den Oliven gemahlen, um ein Produkt entstehen zu lassen, bei dem es keine Trennung, sondern eine perfekte Fusion und ausgewogenen Hervorhebung des Geschmacks gibt.
Es ist das Aroma, das zur Essenz wird. Und es ist eine Essenz, die voller Vortrefflichkeit ist.

„Das extra native Olivenöl spielt eine sehr wichtige Rolle in meinem Restaurant und in meiner Küche, da es sehr delikat ist benötigt es einen passenden Komplizen und Savino Muraglia stellt mit seinen herrlichen Ölen ein Beispiel hierfür dar.

Demjenigen, der unser Restaurant, unsere Region besucht, bieten wir eine Kostprobe der besten Produktionen von Muraglia in ihren unterschiedlichen Arten an, und sind uns darüber bewusst, dass in der Reinheit eine wahre, direkte Botschaft steckt, die diese auch verbreitet.

Das, was ich nie gemocht und nie in meinen Gerichten verwendet habe, waren aromatisierte Öle, ich habe sie immer als unecht empfunden, bis ich seine (die von Muraglia) probierte, mit echten Zutaten hergestellt, beim Pressen. Zurzeit gibt es 4 Arten von Aromatisierten: Sellerie, Ingwer, Chili und Zitrone IGP. Letzteres ist auf mein Interesse gestoßen, frisch, stechend und klar in seinem Ausdruck.

Hieraus wurde sofort ein Gericht geschaffen, das die Aromen unterstreicht „Har gao (Ravioli) mit roten Garnelen von Santo Spirito, Kapuzinerkresse, mit Zitrone aromatisiertem Öl (vor dem Servieren auf die Ravioli gepinselt), alles zusammen mit einer Garnelenbrühe mit Zitrone zum Trinken serviert“. Mit der Zitrone war es Liebe auf den ersten Blick.“

Angelo Sabatelli, Restaurant „Angelo Sabatelli“ – Putignano
1 Michelin-Stern